Die besondere Verbindung zwischen Alt und Jung - FC Germania Metternich meets Theresiahaus

1994 wurde das Theresiahaus als Kurzzeitpflege des Ortspflegehaus-Metternich gegründet.

Das Theresiahaus sieht den Bewohner als Gast und begegnet ihm mit der Einstellung, ihm zu dienen.

Leben ins Haus bringen neben den Kindern der Metternicher Kitas die Jugend des FC Germania Metternich.

Seit mehr als elf Jahren existiert nun diese besondere Verbindung zwischen Jung und Alt, in welcher die älteren Jahrgänge der Jugendfußballabteilung der Germania in ihrer Freizeit die Seniorinnen und Senioren ehrenamtlich betreuen.

Durch Gemeinschaftsspiele, Spaziergänge oder geselliges Beisammen sein soll den Bewohnern das Leben versüßt werden und eine schöne Zeit mit der Jugend ermöglichen.

Durch diesen Umgang bekommen die heranwachsenden Kicker ein Gefühl für die Probleme und Bedürfnisse der Menschen und lernen, sie besser zu verstehen.

Somit schlägt diese Projekt eine Brücke zwischen den Generationen und trägt zu deren Verständigung bei.

Für das besondere gesellschaftliche Engagement der Germania-Jugend erhielt der FC Germania Metternich 1912 e.V. bereits 2008 die Auszeichnung “Sterne des Sports” des DOSB für beispielhaftes gesellschaftliches Engagement verliehen. 

FC Germania Metternich wird Mitglied im Förderverein "Fußballer helfen" e.V.

Der FC Germania Metternich ist seit dem 01.01.2020 Mitglied im Förderverein “Fußballer helfen” e.V.

Der Förderverein “Fußballer helfen” e.V.
verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke und setzt sich insbesondere für soziale Projekte und für in Not geratene Fußballer ein.

“Fußballer helfen” e.V. setzt sich für die sportliche und schulische Ausbildung von Jugendlichen ein, gewährt finanzielle und ideele Hilfe von in Not geratenen Fußballern und deren Angehörigen, z. B. nach Sportunfällen, Erkrankungen und sonstigen sozialen Notfällen und fördert den internationalen Austausch von Sportlern.

Seit dem Bestehen hat der Förderverein inzwischen einer Vielzahl von unverschuldet in Not und Bedrängnis geratenen Fußballern bzw. deren Familien eine finanzielle Unterstützung zukommen lassen.

Der Förderverein setzt sich aktuell aus ca. 100 Mitgliedern zusammen, darunter 43 Vereine aus dem Rhein/Ahr Kreis.

All diesen Punkten fühlt sich die Germania ebenso verpflichtet und wurde somit zum Jahresanfang ein teil eines großartigen Netzwerkes, daß sich weit über das normale hinweg für die Belange des Fußballsports einsetzt.

Menü schließen