C-Junioren starten Vorbereitung auf die Rückrunde mit Partner ARK

Athletiktraining mit Kooperationspartner ARK gestartet

Der moderne Leistungsfußball wird zunehmend athletischer und beansprucht den aktiven und passiven Bewegungsapparat
(Gelenke, Muskeln, Sehnen- und Bänder) bei Jugendlichen enorm.

Teils langwierige Verletzungen aufgrund der hohen Trainings- und Spielintensität sind die Folge.

Um dem entgegen zu wirken, führt die Germania in Zusammenarbeit mit dem Ambulanten Rehazentrum Koblenz (ARK) im Jugendbereich wöchentlich ein Athletiktraining durch, um gezielt auf die Anforderungen leistungsorientierter Fußballer einzugehen.

 

Unter fachkundiger Anleitung erfolgt durch Claudio Tarricone, Spieler der 2.Mannschaft der Germania und Physiotherapeut im ARK, die Kräftigung und Stabilisation des Bewegungsapparates, der für Fußballer von essenzieller Bedeutung ist.

Als weiterer Baustein der Kooperation wurde vereinbart, dass verletzte Spieler, zeitnah mit einem sogenannten Ersttermin
bei einem der behandelnden Physiotherapeuten des ARK versorgt werden.

Ziel der Kooperation zwischen dem ARK und der Germania ist es, Verletzungen präventiv vorzubeugen und die sportliche Leistungsfähigkeit nachhaltig zu steigern.

Aufgrund des sich stetig steigernden Trainingsumfanges und der geforderten Trainingsintensität in unserer Nachwuchsausbildung, ist die bestmögliche medizinische Versorgung unserer Jugendspieler ein unverzichtbarer Baustein in unserem Gesamtkonzept. Ziel dieser Versorgungskonzeption ist die schnellstmögliche Rehabilitation von Spielern, um diese so schnell wie möglich dem Trainings- und Spielbetrieb nach Verletzungen zuzuführen. Wir sind wirklich sehr froh und dankbar mit dem ARK, in Person von Jürgen Ellner, einen kompetenten Partner an unserer Seite zu haben.

Sportlicher Leiter Junioren, Marco Weiler
Menü schließen