Zwei Rückkehrer und ein Neuer – Nieverner Trio wechselt nach Metternich

Gute Nachrichten sind dieser Tage rar gesät. Wir haben eine für euch: die Germania präsentiert die ersten drei Neuzugänge für die neue Saison. Und alle kommen von der SG Nievern / Arzbach.

Jonas Simek und Timo Hoffmeyer sind alte Bekannte. Mit Florian Panny ist noch etwas Frischfleisch mit auf dem Teller.
Nach mehr als vier Jahren Abwesenheit hat der FC Germania Metternich mit Simek und “Puffte” zwei hochkarätige Routiniers von einer Rückkehr in die Kaul überzeugen können.

Sie sind zwei absolute Leistungsträger aus alten Tagen, die gemeinsam mehr als 130 Pflichtspieltore für die Germania nachweisen können.

Bereits von der Saison 2013/2014 bis zum Winter 2015 (Simek 2011-12/2015; Hoffmeyer 2013/14 – 2016) sorgte das Duo für viel Furore in der Bezirksliga Mitte – ehe sich die Wege temporär trennten.

Mit der Rückkehr der beiden erfahrenen Kicker kommt ein Stück Nostalgie zurück in die Kaul – und eine enorme Qualität, die der Mannschaft ligaunabhängig gut tun wird.

Florian Panny (Foto: links) ist ein Paradebeispiel für einen Neuzugang aus der Feder von Dominik Treis.
Seit vielen Jahren war Florian Panny immer wieder ein Thema in den Gedankenspielen in der Kaderplanung des FC Metternich.

 Zu einem Wechsel gereicht hat es aber in der nie. Doch was lange währt, wird endlich gut.

Seine fußballerischen Wurzeln hat der Mittelfeldspieler in Arzbach. In der Jugend spielte Flo darüber hinaus für den TuS Montabaur und die Sportfreunde Eisbachtal.

Im Seniorebereich spielte Flo zunächst fünf Jahre in Nievern und dann fünf Jahre in Arzbach ehe es durch den Zusammenschluss des SV Arzbach mit dem SC Hertha Nievern 2018 zum erneuten Zusammenspiel mit Timo Hoffmeyer und Jonas Simek kam.

Wir freuen uns auf die neue Saison!

Menü schließen